Ich gestehe,

16/01/2010

daß ich ab 19 Uhr keine Kinder mehr ertragen kann. Zumindestens keine, die schreien und kreischen und nur eine einzige Vokabel kennen: „NEIN!“ Ich freue mich auf 19:45 Uhr, das ist der Zeitpunkt,  an dem  alle Kinder unbeschadet und schlafend im Bettchen liegen und es bei uns STILL ist!! Ja, doch ich liebe unsere Kinder, aber abends werden sie irgendwie extrem anstrengend. Und ich bin nach 12 Stunden auch nicht mehr so taufrisch, die Nerven liegen dann blank und ich mag mal ein paar Stunden „ich“ (also ohne Kinder, nicht Mama) sein…Kennen Sie das auch, oder bin ich total daneben?? Manchmal zweifel ich ja sehr an mir…

Das große Kind hatte heute mal wieder seit langem einen unerwartet guten Tag und hat sich doch immer wieder, mal über den Tag verteilt, sehr gut selbst beschäftigt (spielender Weise). Dafür war das mittlere Bübchen heute „Herr Dauerkreisch“. Ich weiß auch nicht, ob er nur müde und überanstrengt vom gestrigen Event war oder ob mal wieder irgendetwas anderes im Busch ist…seufz…da wünsche ich mir manchmal bessere Nerven und viel, viel mehr Geduld für den Umgang mit ihm. Aber leider gehen mir immer irgendwann doch die Nerven durch, trotz aller guten Vorsätze, und ich fange dann auch an unfreundlich zu werden. Ob dieses furchtbare Geheule und Gekreische wohl irgendwann weniger wird??? Manchmal bezweifle ich dies ja und denke, er wird auch noch als Erwachsener kreischen, um sich durchzusetzen….Oh je, heute wars einfach zu viel. Und der Jüngste ist einfach ein Sonnenschein (wie lange noch? irgendwann kommt er auch ins „Trotzalter“…..).

Außerdem habe ich heute gefühlte hundertzwölfzig Strumpfhosen geflickt (wir wollen ja nicht die mit den Bärchen, Sie wissen schon) und angefangen, die duchgerutschten Knie der Jeanshosen des Ältesten (???) zu flicken. Alles nicht so die spannensten Projekte, ich gebs ja zu. Und die Waschmaschine hatte Dauerbetrieb. Wo kommt nur die viele Schmutzwäsche her? Ich hege immer noch den Verdacht, daß hier sämtliche Nachbarn ihre Dreckwäsche in unsere Waschküche werfen….Wenigsten schneit es schon seit ein paar Tagen (zwei?) nicht mehr und das tägliche „Training“ fällt flach. Und wir hatten heute Sonnenschein. Richtig echten Sonnenschein. Seelenstreichel-Sonnenschein. Baaaaald ist wieder Frühling. Doch, doch, so in vier Monaten ist schon der letzte Schnee weg!

Jetzt noch das Neueste aus dem Badezimmer: Unsere Standarmatur kam heute hier an:

Der geliebte Gatte griff flugs zu Hanf und Zeuch, um das gute Dingens nach alter Väter Sitte zusammenzufummeln und anzuflanschen. Die blaue Wanne hatten wir uns zwar etwas größer und vom Material her irgendwie wertiger vorgestellt – auch die Haptik hält nicht ganz den wolkigen Versprechungen des Verkaufsprospektes stand. Und dann noch der Ärger mit dem Anschluss: Unser ISDN-Geraffel ist irgendwie nicht so recht mit dem stylischen Handapparat kompatibel. Muss am Montag gleich mal die Hotline vom rosa Riesen bemühen.

Advertisements

4 Antworten to “Ich gestehe,”

  1. ich muss ja grad mal sagen, dass ich ihren fussboden sehr großartig finde. wo haben sie den denn her?

  2. anabel71 said

    Stimmt, ich sehe das auch so. Nach 19.00 Uhr werden sie zur Heimsuchung. (Vor allem, wenn man selber nicht so wirklich fit ist)

    LG anabel

  3. Bele said

    Total normal, das. Bitte nicht zweifeln! Tragisch sind die Tage, an denen man schon morgens um sieben so fühlt…

    Solidarische Grüße, Bele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: