Wie ein fliegender Händler

07/06/2010

habe ich mich heute Morgen gefühlt, als ich einen riesigen Korb voll buntestem (ich bin selbst fast blind geworden!) Stoffzeugs auf die Rückbank des Busses gewuchtet habe und in die alte Heimat Mössingen gebraust bin. Mit  an Bord hatte ich noch das jüngste Bübchen, welches aber sehr unwillig war und die ganze Fahrt über genölt hat: „Ich will aber in den Kindergarten!“ und dann am Ziel angekommen, nicht willens war, den Bus zu verlassen …

Jedenfalls durfte ich heute meinen Nähkram vorführen, denn (tada!) ab Juli wird es MEINE „Kraut und Rüben“-Sachen bei „einFach Zauberhaft“ zu kaufen geben! Irgendwie bin ich da schon ein kleines bißchen stolz drauf, denn als ich vor einem starken Jahr wieder angefangen habe mit dem Nähen, habe ich nicht mal davon geträumt, daß den Kram irgendjemand haben wollen könnte!!

„einFach Zauberhaft“ wird ein kleines Lädchen in Mössingen sein, in welchem Handwerkskunst von Leuten aus der Region zu kaufen sein wird. Inszeniert wird das Ganze von zwei engagierten, mutigen Frauen, die sich schon einige Monate mit der Umsetzung ihres „Traums“ auseinandersetzen und ihn nun endlich, in ungefähr vier Wochen, in die Realität umsetzen können! Ich wünsche ihnen ganz viel Erfolg damit und freue mich schon sehr auf die Eröffnung!

Und deshalb tauche ich jetzt auch schon wieder ab, in den Orkus der Stoffe, Garne und ratternden Nähmaschinen.

Advertisements

4 Antworten to “Wie ein fliegender Händler”

  1. mambooxs said

    Gratuliere!!! 🙂

  2. Patricia said

    0ooh wie fein! Herzlichen Glückwunsch! Schade, dass ich so weit weg wohne, sonst käme ich mal stöbern!

  3. Chris said

    Oh wie schön … danke für deine lieben und mutmachenden Worte : ))! Wir freuen uns auch schon ganz ganz arg auf deine wunderschönen und zuckersüßen Sachen.

    mit sonnigen Grüßen aus Mössingen
    Chris (von einFach Zauberhaft)

    PS. Ich glauber gestern war allgemeiner BübchenBockTag denn meiner war gestern auch nicht sooo : () ich versuchen noch herauszufinden ob es eventuell am Mond liegt oder da allgemein nächtliche „Bübchen“ Verschwörungen gegen die Mamas geheckt werden lol

  4. paulaqu said

    Danke Ihnen allen!!
    @Patricia: Seien Sie froh, daß Sie weit weg wohnen, das ist wesentlich kostengünstiger als stöbern (denn dabei bleibt es ja meist nicht…stöhn… ich fürchte, mein verdientes Geld wird auch in diesem laden bleiben, denn es soll dort gaaanz viiiiele schöne Dinge geben!).
    @Chris:“Verschwörung gegen die Mamas“ wäre mal eine plausible Erklärung für das Ganze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: