Not

30/11/2010

the final curtain…aber SEHR beeindruckend, wie ich finde (Dank an den Herrn Gemahl, der mich darauf aufmerksam machte!):

So macht Winter Spaß!

Langweilig

29/11/2010

wird es hier ja nie, der Alltag hält mich auf Trab. Diese Woche steht kein Kinderarzt-Termin im Kalender, dafür darf der Bus zum „Doktor“. Irgendwie kommt der auch in die Jahre und schwächelt morgens beim „Aufstehen“ ziemlich. Und das jetzt schon den dritten Winter und nun muß er wohl mal behandelt werden – auf daß er geheilt werde!

Aber auch ich bin morgens ganz früh schon sehr geschwächt, wenn ich vom nicht enden wollenden Geschabe und Geblinke der Schneebahner geweckt werde, dann weiß ich schon, es hat mal wieder 15 cm Neuschnee in den letzten Stunden der Nacht hingeschneit und mir steht das Freiräumen des Gehweges bevor (achten Sie beim Hauskauf, insofern Sie das nicht schon hinter haben, unbedingt darauf, nicht allzuviel Gehweg und Hofbereich zu erwerben, sollte sich das Objekt in schneereichem Gebiet befinden!) und dannach erschöpftes in Ohnmacht fallen… wären da nicht noch die Bübchen, die nach Nahrung und Bekleidung verlangen. Und zwar sofort! Aber in ungefähr sechs Monaten wird auch hier oben auf dem Berg die Schneemenge wieder etwas nachlassen und ich kann die Schneeschippen wieder in die hinterste Ecke der Scheune verbannen! Jucheeeee!

Und in vier Wochen ist tatsächlich schon wieder Weihnachten. Unfassbar! Aber ich habe schon einen kleinen Wunschzettel: Lieber Weihnachtsmann, ich hätte gerne, neben dem Düsenjet, einer Wochenendvilla und dem neuen Swimmingpool, noch diese zwei Bücher: einmal das Bilderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ von Wolf Erlbruch, dessen Zeichnungen ich sehr liebe, und den neuen Roman von Ingrid Noll „Ehrenwort„, in dem Opa Willy einfach nicht sterben will (bißchen morbide drauf, die Frau Q, denken Sie jetzt vielleicht, ja, das ist sie, immer!). Und dann hätte ich gerne noch ein paar ruhige Wihnachtsfeiertage mit gesunden, sich nicht streitenden Kindern und viel leckerem Essen (das scheint mir allerdings der utopischte Wunsch auf meiner Liste…denn irgendetwas ist ja immer! So mußten wir kürzlich dem Jüngsten einen Playmobil-Goldtaler aus dem Ohr entfernen….glücklicherweise besitze ich zum Overlock-Maschine-Einfädeln eine gebogene Pinzette und so ward der „Schatz“ dann auch sicher geborgen….).

Die Bübchen sind heute allesamt müde und somit unausstehlich, denn gestern durften sie mit zum Adventskonzert, bei welchem der Große und der Mittlere auch einen kurzen Auftritt mit dem Kinderchor hatten, hier im Ort und auch beim anschließenden Empfang verweilen. Das große Buffett, das es dort gab, war wohl so eine Art Schlaraffenland für die Bübchen, die erstmal nicht mehr dort wegzubewegen waren und sich ihr Abendessen direkt von der Platte in den Mund geschoben haben (ich glaube, sie haben sich hauptsächlich von Schokoladenlebkuchen ernährt, und sie haben es tatsächlich geschafft, mit dem Essen aufzuhören, bevor ihnen schlecht wurde!). Schlußendlich sind die Kinder nur ein Stündchen später als gewöhnlich zu Bett gegangen, aber heute sind sie unausgeschlafen, und heulen und streiten alle paar Minuten. Entsprechend mühsam war auch die Hausaufgaben-Betreuung des Schulbübchens *verzweifel*…und heute abend müßen alle viiiiiiel früher schlafen gehen (am besten sofort)!!!

In diesem Sinne, schlafen Sie gut!

ehrenWORT

28/11/2010

Diese Woche: VERSUCHUNG….

Hach, die will man doch am liebsten….haben!! Und heute abend können Sie sich noch mehr in Versuchung bringen lassen, wenn Sie mal zum ehrenWORT-Blog rüber klicken! Viel Vergnügen!

Und ab Mittwoch gibts täglich Neues beim ehrenWORT, denn da wird jeden Morgen ein Türchen geöffnet! Leider war ich zu langsam, um ein Plätzchen hinter einem Türchen zu ergattern, und so lasse ich mich einfach mal überraschen!

Fertig, Fisch!

26/11/2010

Diese Woche mal wieder selbstgemachten Fisch:

Feinstes Wolltäschchen, damit der Fisch nicht friert! Und mehr Fische, wie immer am Freitag, bei Frau Rieger!

Es gibt nämlich Neues von der Alb zu berichten: Frau Q hat kürzlich einen froschgrünen Laden eröffnet!

Die Regale sind zwar noch nicht sehr gefüllt, aber es werden in nächster Zeit sämtliche hier abhängenden Amphibien an alle rumstehenden Nähmaschinen gejagt, um dies zu ändern! Wenn Sie mögen, werfen Sie also dann und wann mal einen Blick rein, und schauen Sie nach, was es so gibt! Ganz unten auf der Seite gibt es ein Türchen direkt in den Laden (*klingelingeling*) oder Sie klicken mal hier!

Ansonsten ist es hier winterlich, mit Schnee und bislang noch mäßiger Kälte.

Der Schnee trägt wenigstens etwas zur bislang fehlenden Adventsstimmung bei und ich habe heute morgen mal huschhusch sämtliche Herbst- und Geburtstagsdekoration entfernt und wollte diese dann, wie so immer alles, in den unten im Flur stehenden Schrank verfrachten. Aber ich hatte nicht mit der Weigerung des Möbels, noch mehr unnützen Gruscht aufzunehmen gerechnet und so spuckte er mir alles vor die Füße und ich mußte mich erst einmal dem Inneren des Schrankes widmen. Da war so einiges eingelagert, von dem ich schon gar nicht mehr wußte, daß wir es besitzen. Unter anderem können wir jetzt diese, und auch die nächste, Kerzenlicht-Saison durchstehen, ohne ein einziges Teelicht einkaufen zu müßen!

Die Erkältungsendlosschleife hält hier auch nach wie vor an, und ich überlege schon einen Anti-Viren-Vorhang an der Haustüre aufzuhängen, um mal was wegzufiltern oder wahlweise sofortigen Sommeranfang zu bestellen (der hat aber eine so lange Lieferzeit, ich sags Ihnen….*seufz*)!

Sooo, nun muß ich aber mal nach den Nähamphibien sehen, und den Bübchen, die wollen raus in den Winter und im Schnee graben.

Nachdem nun tatsächlich der erste „echte“ Schnee gefallen ist, kann ich es mir jetzt tatsächlich vorstellen, die Kiste mit dem Weihnachtsgruscht von der dicken Staubschicht zu befreien und den Inhalt in den nächsten Tagen im Haus zu verteilen und den Adventskalender zu bestücken. Aber ich lasse Sie nun, sollten Sie nicht in den Bergen wohnen, etwas an der weißen Pracht teilhaben:

 

Edit: Sooo, und nun habe ich gerade festgestellt, daß hier nur die Hälfte des Artikels veröffentlicht wurde….nicht daß der Computer oder wordpress oder was weiß ich sich heute weigert, meine Schneephotos hochzuladen (dieses eine habe ich nach dem zwölfzigsten Versuch im dritten Browser wohl aus Versehen in den Artikel reingekriegt….), jetzt frißt er auch noch die Buchstaben!! *mehrfachgrmpf*

 

ehrenWORT

21/11/2010

Die „ERLEUCHTUNG“ soll es dieses Mal sein. Also werden Sie tätig, drehen Sie den Schalter und Sie werden erleuchtet werden (und wenn nicht, werden Sie wenigstens BEleuchtet!)

Mehr Erleuchtung können Sie heute abend dann auf dem ehrenWORT-Blog erfahren, wenn Sie dies denn wünschen!

Etwas Weihnachtstand, in Fischform, wurde hier extra als „Freitagsfisch“ angeliefert.

Voilà:

Für mehr Fisch, klick zu Frau Riegers Fisch-Laden.

Seeehr

18/11/2010

breit ginsen mußte ich gestern, als der Flaschner des Vertrauens was von „Rohrschellchen“ faselte. Als er mich etwas irritiert ansah, konnte ich mir die Frage: „Und was fressen die so?“ nicht verkneifen (Rohrschellchen leben bevorzugt an Rohren, futtertechnisch sind sie sehr bescheiden, und erstehen kann man sie beim örtlichen Flaschner oder im Baumarkt des Vertrauens).

 

ER ist da!

16/11/2010

Kein wirklicher Grund zur Freude, aber der Winter (von den Alb-Ur-Einwohnern, also den Eingeborenen, kurz „ER“ genannt) ist nun eingekehrt.

Ich hoffe, daß er vorerst nur ein kurzes Gastspiel geben wird und der richtige Winter erst im neuen Jahr kommen wird.

In den letzten Tagen habe ich schon fleißig warme Mützen gestrickt, die nun zum Einsatz kommen.

Ansonsten weiterhin Alltag plus ein wieder/immer noch krankes kleines Kind.