Seit langem, langem

19/03/2011

mußte ich heute mal wieder mein Migräne geplagtes Köpflein am hellichten Tage auf das Sofa betten…. nach Genuß diverser legaler Drogen geht es meinem Wattehirn wieder soweit besser, daß ich den Lärm aus dem Kinderzimmer ansatzweise ertragen kann. Auch das Klapppern der Tastatur geht nun wieder. Nur im Magen ist es mir noch etwas flau….

Und Schule ist Sch****!! Nach einem halben Jahr Grundschule tritt nun das ein, was ich immer befürchtet habe: das große Bübchen entwickelt schon jetzt sowas wie „Schulfrust“. Und die Lehrerin steht mir hilflos gegenüber: „Sowas habe ich in meiner ganzen Zeit  (Anmerk. d. Red.: 39 Jahre) ja noch nie erlebt…. .“ Jippiiiie! Genau DAS wollte ich ja schon immer mal aus Pädagogenmund hören. Und so hing ich letzte Woche mehrere Stunden am Telefon, um Informationen zu sammeln, Termine zu vereinbaren und  die schulischen Möglichkeiten für das Bübchen auszuloten. Inzwischen setzt sich, zwar schwerfällig, etwas in Bewegung. Aber das heißt für uns, daß einige zusätzliche Termine in nächster Zeit hinzu kommen werden, und ich als Zeitmangerin der Familie hier mal wieder heftig, und möglichst geschickt natürlich, jonglieren darf. Und wenn alles vorbei ist möchte ich Urlaub – zwei Wochen, auf einem einsamen Einsiedlerhof ganz weit weg von jeglicher Zivilisation.

Gefreut habe ich mich vorhin, trotz der fiesen Kopfschmerzen, als das mittlere Bübchen meine wunderschöne Fischschachtel betrachtete und bemerkte: „Die Fische sind sooo schön, Mama!“ Er sagte zum ersten Mal Fische, statt Pische! Ist also doch nicht umsonst, das ganze getherapiere!

Ich grüße Sie alle von der kalten Alb, hier gab es heute Schneegestöber, und wünsche noch ein schönes Wochenende!

Advertisements

9 Antworten to “Seit langem, langem”

  1. swig said

    Kein Wunder, dass der Kopf streikt! Die besten Besserungswünsche senden Svea und die Pariser Sprotten.

    • paulaqu said

      Danke, danke! Ich muß demnächst mal wieder ins „Filzparadies“ hüpfen, um mit den Augen ein paar der lieben „Viecher“ zu streicheln! Fleur ist übrigens gaaanz wunderbar geworden!!

  2. Patricia said

    Gute Besserung auch von hier! (und was den Schulfrust betrifft: da konnte ich im letzten Jahr auch mehrstrophige Lieder von singen :-/ )

    • paulaqu said

      Ich erinnere mich dunkel, daß Sie das Kind dann auf eine andere Schule wechseln ließen??! Ich bin gespannt, wie das hier so alles laufen wird (ich verspüre schon wieder leichte Migräne….).

  3. Michaela said

    Ach, mensch, das klingt aber gar nicht gut, ich hoffe, heute ist es wieder besser. Ich hatte gestern trotz Sonnenschein, ohne Kopfschmerzen und Schulstress auch einen Frusttag…trotzdem tut es gut zu hören, dass Fische auch therapeutische Wirkung haben!
    Alles Liebe!

    • paulaqu said

      Ja, blöde Tage gibt es immer. Und auch hier wird es wieder besser werden…
      Und beim Betrachten der hübschen Fisch-Schachtel muß man ja auch ganz oft „F“isch sagen, sehr gut!!

  4. podruga said

    migräne ist mist. echter mist. auf das der schub schnell vorbeigeht!

    • paulaqu said

      Das hoffe ich auch, so ein bißchen sitzt mir der Schmerz noch im Nacken….
      Ist die gepunktete Post inzwischen angekommen? Ich hoffe ja immer, wenn ich die Bübchen zum Briefkasten schicke, daß sie die Post ordnungsgemäß in den Kasten und nicht in den nebenstehenden Abfalleimer werfen… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: