In ein paar

04/05/2011

Tagen steht hier mal wieder eines meiner Lieblingsevents in Haus: Kindergeburtstag… ein Haufen durchgeknallter, brüllender Fünfjähriger, die ich einen Nachmittag davon abhalten muß, größeren Schaden zu nehmen und zu verbreiten. Das Bübchen wünscht sich einen „Rittergeburtstag“. Und eigenlich lassen sich ja alle üblichen Spielchen auch auf Ritter „pimpen“, und ich habe auch Ideen, aber es ist wie so oft, zu viele Einfälle scheinen mich in eine Starre verfallen zu lassen, und ich bekomme dann gar nichts gebacken. Vielleicht könnte ich mal mit einer To-Do-Liste anfangen. Aber die frißt dann schon wieder eine Menge kostbare Zeit, die ich eigentlich für die Vorbereitungen nutzen könnte…. (ich muß vielleicht an dieser Stelle mal anmerken, daß ich einst mal den Beruf der Erzieherin gelernt habe, und solche Events in der Ausbildung minutiös geplant werden mußten, mit allen Eventualitäten, und ich deswegen wohl einen „Planungshau“ habe…). Und vielleicht wäre es ja schon hilfreich, jetzt hier mit dem Geschreibsel aufzuhören und mal die Ärmel hochzukrempeln (und erstmal den Großeinkauf, welchen ich heute morgen getätigt habe, zu verräumen, das naße Wäschegebirge in den Katakomben des Q’schen Hauses zum Trocknen auf Leinen zu befördern und ein leckeres Mittagsmahl zu zaubern, um dann die Kleinen aus den Kindergärten einzusammeln, das große Kind in Empfang zu nehmen, alle abzufüttern, und nach dem Säubern der Küche vielleicht doch noch ein bißchen Ritterkram vorzubereiten, während mich das Schulkind anmotzt, daß es Hausaufgaben machen soll und sich die Kleinen nebenher zanken….äh, hat vielleicht mal jemand ein klitzekleines bißchen Zeit für mich???). Ich trinke jetzt erstmal einen Tee und genieße noch ein bißchen die hübsche Grün- und Lilafärbung des Laptopbildschirms.

Advertisements

7 Antworten to “In ein paar”

  1. viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei den anstehenden Aufgaben! und jetzt schon eine tolle, gelungene Ritterparty! 🙂
    herzlichst, Earny

  2. swig said

    Genau! ((Baldiran)Tee trinken und so weiter) Liebe Grüsse.

  3. klushus said

    frau q, seufz. warum kommt mir das alles so bekannt vor… ich trink jetzt auch zuerst mal einen kaffee, damit ich danach den anblick der chaosküche überhaupt verkraften kann.

    aber das mit der party, das wird bestimmt toll! die besten ideen kommen doch immer dann, wenn man meint, kaum mehr zeit zu haben!

    • paulaqu said

      Da haben Sie ja recht! Im letzten Augenblick rumpelts dann noch mal so richtig…Kreativität funktioniert bei mir tatsächlich meist nur im Zusammenhang mit richtig viel Streß.
      Aber nun erst mal die Chaosküche entchaotisieren!

  4. Patricia said

    Oha, Kindergeburtstag …. Und Ritter. Und zu viele Ideen und akribische Planung 😉 … ich glaube, wir hatten auch mal einen Rittergeburtstag. Da haben wir irgendwas mit Ringen gespielt und so Besen-Steckenpferde gebastelt aus alten Socken. Und danach wollte niemand mehr angeleitet arbeiten und Freispiel war angesagt 😉 … viel Erfolg und gute Nerven!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: