Trallari Trallahey

25/01/2012

Tralla hoppsasa…. Hey, die Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraims Tochter Langstrumpf hat sich heute auf die kalte Alb gewagt! Zusammen mit dem kleinen Herrn Nilson. Und sie hatte heute auch gar nicht so viel Blödsinn im Kopf, wie ich befürchtet hatte….

Und jetzt alle:

„2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach‘ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt …. Hey – Pippi Langstrumpf trallari trallahey tralla hoppsasa Hey – Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt. Hey – Pippi Langstrumpf trallari trallahey tralla hoppsasa Hey – Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt. Ich hab‘ ein Haus, ein kunterbuntes Haus ein Äffchen und ein Pferd, die schauen dort zum Fenster raus. Ich hab‘ ein Haus, ein äffchen und ein Pferd, und Jeder, der uns mag, kriegt unser 1 x 1 gelehrt. 2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach‘ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt …. Hey – Pippi Langstrumpf trallari trallahey tralla hoppsasa Hey – Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt. 3 x 3 macht 6 – widdewidde Wer will’s von mir lernen ? Alle groß und klein – trallalala lad‘ ich zu mir ein. Ich hab‘ ein Haus, ein kunterbuntes Haus ein äffchen und ein Pferd, die schauen dort zum Fenster raus. Ich hab‘ ein Haus, ein äffchen und ein Pferd, und Jeder, der uns mag, kriegt unser 1 x 1 gelehrt. 2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Wir machen uns die Welt Widdewidde wie sie uns gefällt …. Hey – Pippi Langstrumpf trallari trallahey tralla hoppsasa Hey – Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt. 3 x 3 macht 6 – widdewidde Wer will’s von uns lernen ? Alle groß und klein – trallalala lad‘ ich zu uns ein.“

11 Fragen

24/01/2012

von der Raumfee. 11 Antworten dazu von mir. Bitte schön:

1. Wann warst Du Dir zum ersten Mal absolut sicher, daß DAS genau das ist, was Du machen willst?

Mmmmh, da müßte ich mal meine Mama fragen….aber ich glaube, ich war mir schon IMMER sicher, bei den Dingen, für die ich mich entschieden habe, daß ich sie wirklich machen will!

2. Woher holst Du Dir die größte Inspiration und die Energie, die daraus entstehenden Ideen umzusetzen?

Mich inspirieren viele Dinge in meiner Umwelt. Manchmal sind es kleine Details, die ich irgendwo wahrnehme, mitnehme und dann irgenwie, oder auch ganz anders als gedacht, umsetze. Aber die größte Inspirationsquelle ist momentan das Internet mit all seinen Blogs… Woher ich manchmal noch die Energie für das kreative Umsetzen nehme, kann ich eigentlich gar nicht so genau sagen, eigentlich würde ich gerne mal zwei Wochen am Stück SCHLAFEN (wahrscheinlich ist meine eigene Unruhe der Motor für das kreative Arbeiten…).

3. Welcher Innenraum hat Dich spontan am meisten beeindruckt?

Der Innenraum des Wagens der Nachbarin….(trotz zweier Kinder SAUBER, keine Krümel und Co.!)!

4. Was ist für Dich der Inbegriff von Kitsch?

Negativ oder Positiv???

5. Was würdest Du gerne erfinden?

Ein Tischlein-Räum-Dich-Auf!

6. Von wem hättest Du Dir gerne dein Haus bauen lassen?

Von mir selbst. Zusammen mit dem Herrn Gemahl.

7. Verrätst Du uns deinen ganz persönlichen, regionalen Hotspot, den man nicht verpassen sollte?

Unser altes Bauernhaus. Ist zwar noch nicht ganz fertig, aber wenn es das mal ist, dann ist es unglaublich toll!

8. Welche Kunstausstellung war für Dich ein richtig einprägendes Erlebnis?

Die Ausstellung der Studierenden an der Akademie Stuttgart. Da gab es unter anderem aus Stoff genähte Bügeleisen, die sind mir bis heute in bester Erinnerung geblieben!

9. Welches Gebäude löst bei Dir leidenschaftliche Gefühle aus?

Hmmmm….“leidenschaftliche“ Gefühle??? Ich mag gerne den Hohenzollern bei Vollmond und einigen Wölkchen um die Burgtürme…aber so richtige Leidenschaft löst die Burg bei mir dann doch nicht aus…

10. Gibt es einen Film, den Du wieder und wieder und wieder anschauen kannst?

DEN einen Film gibt es nicht. Ich kann viele Filme noch und nöcher sehen. Die alten Miss Marple Filme mag ich gerne. Und natürlich an Silvester „Der 90. Geburtstag“.

11. Zeigst Du uns ein Foto der momentan absoluten Lieblingsecke in deiner Wohnung?

Aber natürlisch!!

Die neue, froschgrüne Leuchte über dem Telefontisch im Flur vor frischem Kalkputz mit selbstgenähter Wimpelkette.

 

Soo, und wer auch noch gerne die Fragen beantworten mag, kann sie sich bei der Frau Raumfee gerne abholen!

Ich mach mit!

24/01/2012

Und laß die Nadeln klappern!

Am 6. Februar gehts damit los. Und bis dahin werde ich noch überlegen, was für ein Jäckchen ich stricken werde (wahrscheinlich wird das Jäckchen nicht ganz so leicht und luftig werden, hier oben auf dem Berg ist es ja immer etwas frischer als anderswo!), obwohl ich schon ein paar Modelle ins Auge gefaßt habe. Aber zuvor muß noch das warme Winterstrickjäckchen fertig werden…

Mal wieder was

23/01/2012

aus den Suchbegriffen:

„Es war einmal Q“….nee, nee! Is‘ immer noch!!!

bei Nacht und Wind…es ist Frau Q mit dem kranken Kind…

Und draußen regnet es in Strömen… vor drei Tagen erst bin ich wegen Schnee und Eisglätte nicht mal rechtzeitig zum Arbeiten gekommen, und nun ist die weiße Pracht wieder dahin. Aber ich könnte darauf wetten, daß der Regen im Laufe der Nacht in Schnee übergehen wird und das ganze dann gepflegt auf die Straßen frieren wird, so daß morgen Schlittschuhe angesagt sein werden, wenn man aus dem Haus muß, um irgendwohin zu gelangen. Ich sage Ihnen, dieser „Winter“ kostet mich, zumindest was das Autofahren anbelangt, den allerletzten Nerv! Zweimal bin ich schon  übel über die Straßen geschlittert und hatte so großes Glück, daß außer mir sonst niemand in der Nähe war!!

Außerdem hoffe ich, daß es dem mittleren Bübchen bis morgen früh wieder besser geht und er nicht noch uns alle mit dem Infekt angesteckt hat. Eigentlich dachte ich ja, daß das kleinste Kind krank wird, aber da habe ich mich hoffentlich geirrt!!

Vergangene Woche habe ich festgestellt, daß ich auf meinem Laptop DVDs ansehen kann!! Wow, ist das toll, im Bett zu liegen  und sich schnöde unterhalten lassen zu können (und die unnötige Steckdose in der Mitte unseres Betthauptes macht auf einmal auch Sinn…). Ich habe, da ich die Abende letzte Woche überwiegend alleine verbringen mußte,  der Herr Gemahl weilte auf diversen Sitzungen, mir mal wieder „Anna“ (Danke, danke, liebste Frau Waldorf-Statler! Ich habe mich wieder so gefreut über die DVD!!) angesehen….*hach* Die Serie ist ja sowas von 80ies…. und so kitschig…. und kann nur von mir alleine angesehen werden, denn die männliche Spezies hier im Haus steht wohl nicht so sehr auf Tüllröckchen und Spitzenschuhe.

Und morgen dann wieder eine neue Arbeitswoche… ich bin noch etwas unschlüssig, was ich mit den lieben Kinderlein machen werde. Eigentlich lautet das Thema für dieses Jahr „Musik“, aber damit fange ich persönlich nicht so viel an (mehr als konsumieren kann ich Musik nicht…), und ich habe auch festgestellt, daß der Bedarf der Kinderlein ganz woanders liegt…

Aber jetzt muß ich erstmal mein Schlafbedürfnis befriedigen gehen. Ich wünsche  Ihnen da draußen in den unendlichen Weiten des www eine angenehme Nachtruhe!

Guerilla decorating

17/01/2012

nennt es der Herr Gemahl, wenn ich irgendwelchen Krimselkramsel hier imamums Haus anbringe. Momentan bereite ich einen neuen Anschlag vor….

Die Filzmitbewohnerin fühlt sich jedenfalls schon mal sichtlich wohl!! Und was weiter mit den bunten, wolligen Dingen geschehen wird….mal sehn!

SiebenSachenSonntag

15/01/2012

Eine Idee von Frau Liebe…sieben Sachen, für die ich heute meine beiden Hände gebraucht habe…

Lauch fürs Mittagessen geschnippelt.

Spülmaschine eingeräumt.

Bißchen was über Schnee gelesen…wenn es denn schon keinen echten gibt!

Pulliärmel weitergestrickt.

Die nächste Arbeitswoche vorbereitet…..

Knöpfe ausgesucht.

Weihnachtsdekoration vom Kühlschrank abgehängt.

Das kleinste Bübchen braucht dringend neue, passende, nicht-löchrige Schlafgewänder. Und da ich etwas Stoff hierfür herumliegen habe, griff ich beherzt zu Schneiderkreide und  Schere, und zog ein bißchen weichen Jersey durch die Nähmaschine. Und dann schnippelte ich noch ein Froschgesicht aus, stichelte es liebevoll auf den Pulli und siehe da, die neue Nachtwäsche wird vom jüngsten Q-Fröschlein heißgeliebt und nicht mehr ausgezogen!

Heute

10/01/2012

in den Suchanfragen: „Rüsselkäfer“. Ja, den such ich auch schon seit längerem….

Gestern schickte ich das große Bübchen zum Einkaufen in den kleinen Dorfladen. Ich drückte ihm einen Einkaufszettel und etwas Geld in die Hand und er marschierte in Begleitung seiner Brüder los. Als die drei wieder nach Hause kamen, drückten sie mir den Rucksack mit den Einkäufen in die Hand und ich legt ihn erstmal zur Seite. Etwas später packte ich die Einkäufe aus: die bestellte Eier waren drin. Und dann noch eine Tüte mit einer Brezel. Eigentlich hatte ich „eine Stange Lauch“ (für alle Nichtschwaben: Porree) auf den Zettel geschrieben und wunderte mich nun sehr, warum mir das Kind, wenn es keinen Lauch gibt, ersatzweise eine Brezel mitbringt. Beim Abendessen versuchte ich Licht in das Dunkel zu bringen und fragte den Buben, warum er mir das Gebäck geliefert hat. Seine Antwort war: „Mama, da gab es halt keine Laugenstange mehr!“ Ich war erstmal etwas irririert bis dann der Groschen fiel: das Kind hat nicht richtig gelesen und wollte „eine Stange Lauge“(also eine LAUGENSTANGE) kaufen….. (vielleicht lernt das Kind jetzt, daß es wirklich wichtig ist, GENAU zu lesen, denn das glaubt es mir beim täglichen Leseübenskampf einfach nicht!).