hatte das mittlere Bübchen in den letzten Tagen trotz frühlingshaftem Wetter: der lang herbeigesehnte Skikurs fand dank Schneeresten, Kunstschnee und sehr schattigem Nordhang statt (unsere Nachbarn haben sicherlich gedacht wir haben einen an der Waffel als wir in der vergangenen Woche jeden Mittag den Bus mit Skiern, Stiefeln, Helm und Kruscht bepackt haben…..). Zum Skifahren lernen war der Restschnee sicherlich nicht angenehm, aber das Bübchen hat sich wacker gehalten und hatte großen Spaß an der Sache. Und nun steht seiner geplanten großen Karriere als  Skispringer nichts mehr im Weg… (das Kind hat sich beim letzten Sommerskispringen in den Kopf gesetzt, daß es UNBEDINGT von dieser Schanze springen will…seit dem geht es fleißig einmal in der Woche zum Trainig in der Halle und darf jetzt dann endlichendlich, weil es jetzt zumindest ein bißchen Skifahren kann, auch zum Trainig an die Schanze mit… und ich werde da wohl besser nicht zuschauen!).

KleinerSkifahrer1

SkifahreramLift

Skifahrer2

Skifahrer1

Skifahrer3

Nun wünsche ich auch Ihnen allen einen „Guten Rutsch“, haben Sie einen wundervollen Start in das neue Jahr!

Advertisements

Besuch

27/12/2012

in der Vogelvilla:

Besuch!

Und die ganze Familie Q stand höchst entzückt an der Balkontür und sah dem Eichhörnchen beim Futtern zu. Vielleicht kommt es ja morgen wieder.

Rotkohl….

25/12/2012

Rotkraut…Blaukraut…bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. An diesen Zungenbrecher aus der Kindheit muß ich immer denken, wenn mir so ein Kohlkopf zwischen die Finger kommt. Und wenn ich ihn erst einmal mit dem Messer in zwei Hälften geteilt habe, muß ich jedesmal die feinen rot-weißen Wellenlinien bewundern. Und an die Zeiten des Kunst-Leistungskurses, zu denen kein Gemüse, oder Obst, vor meinem Zeichenstift sicher war, zurück denken. So war auch der Rotkohl damals eines meiner geduldigen Modelle. Aber viel lieber habe ich damals Wirsingblätter gezeichnet und coloriert. Und heute koche ich den Rotkohl, denn den esse ich viel lieber.

Rotkohl

Aber nun ist der Kohl verarbeitet und auch größtenteils verzehrt. Und glücklicherweise photographiert…

Ich wünsche allen noch ein paar geruhsame Tage (bei uns ist ab morgen „Action“ angesagt…ich werde berichten! 🙂 )!

Im Dezember

23/12/2012

…ist glücklicherweise meine warme Wintermütze, nebst einem paar Armstulpen, fertig geworden

WarmeWintermütze

…hatten wir UNGLAUBLICH viel Schnee!!

KinderimSchneehaufen

Schneeweg!

Schneefenster

…hat das jüngste Bübchen seine allerersten Nikolausbilder gemalt. Eines trägt den Titel: „Der Nikolaus in der Eisdiele“

NikolausinderEisdiele

…habe ich zum alleresten Mal Vanillekipferl gebacken (mmmhh….)

Plätzchen

…war die freche Amsel wieder da

DieAmselistwiederda

…habe ich noch tausendunddrölfzig andere Dinge erledigt und erlebt und ganz viel Arbeit im Kindergarten und überhaupt keine Zeit für „unwichtige“ Dinge gehabt…aber jetzt habe ich ein paar Tage frei, und da werden noch die letzten Plätzchen vom im Dezember selbstbemalten Plätzchenteller gefuttert, etwas gelesen („Doktor Proktor und das Pupspulver“ und „Land spielen“ von Daniel Mezger), dem mittleren Kinde beim Schifahrenlernen zugesehen, mein bereits zugeschnittenes Kleid zusammengenäht, die neuen Weingläser mit dem Herrn Gemahl getestet und vielleicht auch etwas gebloggt!

Bis dahin wünsche ich allen wundervolle Weihnachten, lassen Sie es sich gut gehen!!

Plätzchenteller

 

…und deshalb gibt es mal wieder was auf dem Flohmarkt!

Frau Q's Kruschtladen