Das große Bübchen

30/12/2013

hat einen neuen Berufswunsch:“ Ich werde Skilehrer! Und was macht der dann im Sommer? Hat der da dann frei?“

Wie kam es zu dieser Äußerung? Nun, die Bübchen hatten das Glück, trotz Fast-Sommer auf der Alb, den schon Anfang Dezember gebuchten Skikurs machen zu können, da die Skischule ihren tollen Nordhang kurz vor Weihnachten noch beschneien konnte…und voilà: mitten auf der ansonsten grünbraunen Wiese eine sicherlich zwanzig Zentimeter dicke Schneeschicht zum mit den Ski rumrutschen (ob das jetzt ökologisch und so weiter so ganz prima ist, soll hier nicht diskutiert werden….die Jungs hatten viel Spaß!!):

KindeinsfährtSki

 

KindzweifährtsowiesoSki

KinddreifährtauchSki

Und nun warten die Jungs auf „richtigen“ Schnee, damit sie diesen Winter nochmal ihre Ski anschnallen können (und schließlich haben wir ja auch einen „eigenen“ Lift hier im Dorf, der braucht allerdings „echten“ Schnee!).

So, nun warten wir mal auf das neue Jahr, verteilen schon ein paar neue Kalender im Haus und verbringen noch ein paar hoffentlich erholsame Tage bevor am 07. Januar hier wieder die Schule beginnt!

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch!

Das jüngste Bübchen und ich unternahmen gestern einen kurzen Abendspaziergang, um all die Lichtlein im Dorf zu bewundern (nein, eigentlich mußte ich die drei sich streitenden und hauenden Jungs trennen: einer ging freiweillig lesen, einer durfte Kartoffeln fürs Abendesssen schälen und der dritte „durfte“ mit mir mitgehen…). Die Kamera durfte auch mit raus in den stürmischen Abend:

Lichtleinüberall1

Lichtleinüberall2

Lichtleinüberall3

Lichtleinüberall4

Beim „Tannenbaum“, der oben am Hang beim Waldrand steht, konnten wir einen Blick über das ganze Dorf werfen, bevor wir uns wieder an den Abstieg machten.

Blickhinunter

Ich wünsche allen da draußen in den unendlichen Weiten des www fröhliche Weihnachten, haben Sie wunderbare Feiertage mit viel gutem Essen in angenehmer Gesellschaft.

Mit

16/12/2013

der 16 ans Shirt gepinnt

16

linse ich heute extra für Sie, verehrte Mme Swig, hinter der schwarzen Kiste hervor!

Hallo!

Außerdem trage ich heute gepünktelte Hosen, yeah!

PunkteHose

Heute

15/12/2013

im Sträflingslook

Sträflingslook

…und mit der Nummer „15“, denn dieses Jahr bin ich mein eigener Adventskalender.

Fünfzehn

Und zum Abendessen gab es, als kleine Beigabe, die vom jüngsten Bübchen schon seit Wochen bestellten Backerbsen (Kennen Sie die auch? Als Kind mochte ich die auch so gerne, ich glaube, die gab es immer bei der Oma, und die durften auch so ganz ohne Suppe dazu geknabbert werden…).

Lecker!?

Eine

14/12/2013

wohlverdiente Kaffeepause gab es heute am frühen Nachmittag für mich, nachdem ich mir mit dem großen Buben mal eben die neue Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses angesehen und den Service dort getestet habe. Alles bestens – und Platzwunden werden heute mit Acrylkleber geflickt, habe ich heute gelernt.

VerdienteKaffeepause

Und morgen dann bitte einen gaaaanz langweiligen Tag, bitte sehr (am Mittwoch stürtzte schon das mittlere Bübchen so, daß es nicht mehr richitg laufen konnte und ich mit ihm auch einen außerplanmäßigen Besuch beim Lieblingskinderarzt machen mußte – mein Bedarf an Verletzungen wäre jetzt erstmal wieder gedeckt, liebes Universum!!! Danke!)!!

{this moment}

06/12/2013

{this moment} – A Friday ritual. A single photo – no words – capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment to pause, savor and remember.

Thismoment12.13

(Idea by Soulmama)

 

Gastbeiträge

04/12/2013

von den Bübchen, denn mir fehlt momentan einfach ZeitLustMuse für die Pflege des Blogs.

Das mittlere Bübchen malt gerade „Wassermühlen“, warum, weiß ich auch nicht….

Wassermühle

Der Kleinste malt HäuserundHäuserundHäuser, hier ist eines davon:

Hausbild

Und ich habe Wirrwarr im Kopf von all dem, was ich machen muß und will, und außerdem muß ich mal Stoff aufräumen, oder wahlweise verarbeiten, und ich habe mir in den Kopf gesetzt, so eine zu stricken (leider ist die Anleitung auf Englisch und bereitet mir einiges Kopfzerbrechen, die Materialfrage habe ich aber inzwischen geklärt – es ist gar nicht so einfach, gelbe Wolle in der richtigen Stärke zu bekommen….).