Eine der besten

13/09/2014

Entscheidungen in diesem Jahr war wohl die, einfach den Teich im unteren Garten zu zuschütten! Nun, ganz so einfach und hopplahopp gings dann doch nicht, denn als erstes mußte mal der ganze Teich mit seinem Drumherum abgeräumt, weggeräumt und entsorgt werden. Also alle Pflanzen weg, Steine, Schlick&Schlamm und die gut eingewachsene Teichfolie entfernen und ein paar der Wasserpflanzen retten. Dann mußte der Dreckhaufen, welcher letzten Herbst aus dem oberen Garten in den unteren Garten geschafft wurde, in das Loch, welches der Teich hinterlassen hatte, geschippt werden. Uff. Glücklicherweise hatten wir viele kleine Helferlein (drei Eigene plus das hellaufbegeisterte Nachbarskind, dessen Mutter wohl ob der Verschlammung von Kopf bis Fuß am Kind nicht ganz soooo angetan war…), die emsig am Schleppen und Schaufeln waren! Irgendwann war dann alles einigermaßen platt und eben dort und ab da konnte ich dann die Ärmel hochkrempeln und mit der Planung des gewünschten Gemüsegartens anfangen. Zuvor mußten wir aber noch einen provisorischen Zaun ziehen, denn die gefiederten Mädels standen auch schon in den Startlöchern, um beim Umgraben tatkräftig mitzuhelfen. Ich wollte aber lieber selber mehr arbeiten 🙂 ! Als die Absperrung stand wurde erstmal agbesteckt, um Mitte und Wege im Gärtlein festzulegen. Dann habe ich Wege gegraben, mit Unkrautvlies ausgelegt und fürs erste mit Rindenzeugs aufgefüllt. Als nächstes mußten dann die vier entstandenen Felder umgegraben, entsteint (oh diese Alb und ihre zig Milliarden Kalksteine und -steinchen….) und mit Kompost versorgt werden. Und dann ging es endlichendlich ans Anpflanzen und aussähen. Und ans Gießen und Unkraut zupfen und den Pflänzleien gut zusprechen. Und dann konnte ich mich einfach am Wachstum der gepflanzten Dinge erfreuen: alles so schön grün! Der große Bube hat für mich ein Photo vom Garten von oben aus dem Baumhaus gemacht:

Garten1

Im Rund in der Mitte habe ich eine Rose und Lavendel angepflanzt. Dann gab es da noch Erdbeeren, Rhabarber, Zwiebeln, Lauch, Bohnen, Möhren, Calendula, Löwenmäulchen, Pompom-Dahlien und Kamille. Inzwischen ist fast alles abgeerntet und ich habe noch Feldsalat und Spinat ausgesät, damit es nicht ganz so kahl dort unten aussieht. Naja, und damit ich hoffentlich noch mal was ernten kann, denn das macht einfach Spaß!!

Zum Garten gehört auch ein Kompost, und denn haben wir nun an eine strategisch bessere Stelle im Garten verlegt und der Herr Gemahl hat mir so ein Drei-Kammer-Modell gebaut:

Garten2Kompost

So kann ich das verrottete Grünzeugs besser umsetzen und habe in der letzten Kammer dann den fertigen Kompost. Bisher lag immer alles auf einem riesen Haufen und ich mußte mich nach verwertbarem Kompost durch den ganzen Haufen durchbuddeln.

Und den improviesierten Zaun haben wir dann auch durch einen „richtigen“ ersetzt und auch hier hat der Herr Gemahl mal wieder „gebastelt “ und ein formidables Gartentörchen erstellt, durch welches nur Zweibeiner ohne Federn hindurch dürfen.

Garten3Zaun

Und dann habe ich noch ein paar Nachmittage damit verbracht, die Himbeerhecke von Unkraut und alten Trieben zu befreien, die Mulchdecke zu erneuern (da waren die gefiederten Freundinnen schwer im Einsatz gewesen, als sie noch dort scharren durften….) und eine Rankhilfe zu bauen.

Gmüsegarten4

Inzwischen ist nun der Herbst im Gartenreich eingekehrt, es gibt nicht mehr allzuviel zu tun und so bleibt etwas Zeit, um schon Pläne für das nächste Frühjahr zu schmieden (wir brauche dringend noch eine Gartenküche!!)!

 

Advertisements

2 Antworten to “Eine der besten”

  1. sehr schön! aber was sagen die Fische dazu?
    liebe Grüsse und viel schönes Wetter für den Gartenherbst!

  2. Christine said

    Wow! ein Traum! Und schön, wieder etwas von Dir/Euch zu lesen. Ich denke ja fast täglich an Euch, da unser Bub noch immer gut und gern Eure Kleidung trägt. Hühner haben wir noch keine aber immer noch Träume 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: