Mehr

25/01/2015

Farbe gegen das Grau! Hier ein paar warme Resteringelsocken für den kleinen Grünliebhaber in der Familie!

Ringelsocke

Grün ist wohl auch die Farbe, die unsere gefiederten Mitbewohnerinnen dieser Tage am meisten vermissen…zuviel Schnee auf dem leckeren Gras…

GrauHuhn

 

 

Gegen

24/01/2015

das Januargrau der letzten Tage

Januargrau

hilft nur Farbe. Am besten welche zum Aufessen!

Orange!

Und dann noch nen Kaffee zum Orangenmarmeladenbrot und ich kann völlig entspannt in das Grau hinaussehen und darauf warten, daß die Sonne irgendwann mal wieder aus ihrer dicken Wolkendecke hervorlugt.

Draußen

19/01/2015

wird das Winterwonderland weiterhin bezuckert

Winterwonderland

und drinnen werden warme Decken genäht. Den von Hand zu nähenden Quilt habe ich mal für den Moment in die Ecke gestopft und dafür meine grünen Stoffstückchen hervorgeholt und weiter geschnippelt und gestichelt.

GaaanzvielegrüneStöffchen

Das da waren nur die Stückchen, die ich von Frau Klushus dereinst in einem liebevollen Päckchen zugesandt bekam. Inzwischen sieht das ganze so aus:

GrünerQuilt

Zwischen den beiden Photos liegen eine Menge Schnitte und Nähte und Nochmalschnitte und Wiederzusammengenähe, denn ich habe erstmal ein Endlosband aus Stücken erstellt, aus welchem ich dann wieder Quadrate geschnitten habe und diese dann wieder zusammengenäht habe. Und alle Nähte mit der Maschine gemacht, so daß sich mein armer „Nähfinger“ freut sich wie Bolle über die Erholung. Nun muß das Ganze „nur noch“ mit Füllung, Rückseite, Gequilte und Einfassung versehen, dann in feinstes Papier gewickelt und dem jüngsten Bübchen zum Geburtstag überreicht werden (hmm, sind ja noch fast drei Wochen bis dahin….).

Auch wenn

13/01/2015

das neue Jahr jetzt schon fast zwei Wochen alt ist: Ein wundervolles neues Jahr noch an alle, denen wir das noch nicht gewünscht haben!!

happynewyear

In den letzten 14 Tagen hatten wir hier auf dem Berg heftig viel Schnee, der Garten lag unter einem halben Meter Zeugs begraben und unsere gefiederten Mitbewohnerinnen fanden das nicht lustig! Wir haben ihnen dann ein paar Wege um das Hühnerhaus herum freigeschaufelt, damit sie sich etwas bewegen konnten, nachdem eine der verrückten Hennen sich mit einem Sturzflug in den Tiefschnee gewagt hatte und nur mit Hilfe der Bergwacht, Berni und dem Rumfäßchen wieder geborgen werden konnte….

Das mittlere Bübchen verbringt im Moment seine Zeit mit dem Malen von Fußballstars und Fußballmannschaften. Hier eine kleine Kostprobe:

Fußball2

Fußball1

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, den letztes Jahr begonnen Quilt aus Sechsecken fertig zu stellen…und wenn mir dann an der Fingerspitze des mittleren Fingers der rechten Hand mal Hornhaut gewachsen ist, schaffe ich das vielleicht auch (nähen mit Fingerhut ist blöd, braucht viermal so lange und nervt mich…). Vielleicht kann ich ja bis 2016 irgendeinen Erfolg an dieser Stelle vermerken.