Zwischendurch

30/05/2013

mal wieder etwas Bastelcontent: Diese wunderhübschen Lichtlein habe ich bei Lisa von Strohzugold kürzlich entdeckt und beschloßen, daß ich auch solche brauche und wenn ich sie habe, bitte schön auch der dazu passende laue Sommerabend endlich kommen möge, damit ich in ihrem bunten, schummrigen Licht im Garten weilen kann!

TetraLampions1

So habe ich die letzten Tage Milch- und Saftkartons gesammelt, zerschnippelt und beklebt. Und dann illuminiert.

TetraLampions2

TetraLampions3

Sehr hüsch, finde ich. Obwohl das ganze bei dem trüben Wetter eher etwas weihnachtlich wirkt…ABER  bald kommt der Sommer und die Laternchen werden im Garten im Baum hängen, die Stechmücken drumherum surren und dann werden die Lichtelein eher nach Sommer-Garten-Party aussehen! Bestimmt!

Advertisements

Und was macht

23/05/2013

der gemeine Älbler, wenn er keinen Schnee mehr hat? Richtig! Er fährt dorthin, wo es noch welchen gibt!

Schneee!!!

Und die Alb-Bubis sind zufrieden!

SchneefürdieAlbbubis1

SchneefürdieAlbbubis2

SchneefürdieAlbbubus3

Nun ja, so ganz freiwillig bin ich dem Schnee ja nun nicht hinterhergefahren…war eher so eine Art Gruppenzwang: das mittlere Bübchen hatte einen sogenanten „Frühjahrslehrgang“ der Skispringer und dazu mußten wir nach Österreich zur vereinseigenen Hütte reisen, damit sich die Bübchen ein Wochenende sportlich betätigen konnten (Querbergauflaufen, Klettern im Hochseilgarten, Inliner fahren und einen Berg besteigen). Ich habe zwei Nächte lang fast nicht geschlafen, denn in der ersten Nacht weckte mich das mittlere Bübchen morgens um halb vier: „Mama, Mama! Ich finde kein Unterhemd! Ich muß mich jetzt sofort anziehen, die anderen sitzen schon alle unten und frühstücken!!“ Ich habe dann mit sehr verschlafenem Blick auf die Uhr gelinst, gesehen, daß es gerade mal 3:30 Uhr war und geantwortet: “ Frühstück?? Sitzen da etwas lauter Männer unten?“ „JA!!“ „Und „frühstücken“ die alle eine Flasche Bier??“ „Äh, ja!“ „Also gut, dann geh bitte, bitte wieder ins Bett und schlaf weiter! Das Unterhemd geb ich dir dann morgen früh!“ Leider war mein Schlaf nun dahin…. In der zweiten Nacht war das kleinstes Bübchen dann so fix und fertig (hatte auch zu wenig Schlaf), daß es zweimal ins Bett machte und ich es jedesmal irgendwie trocken legen mußte…. (normalerweise passiert ihm sowas einmal im halben Jahr, wenn er krank wird…), und so war auch die zweite Nacht nix und am nächsten Morgen sind wir dann mal kurz auf den „Hoch Gerach“ geklommen (wir sind vier Stunden am Stück nur gelaufen, für mich wäre das ja o.k. gewesen, aber unser Jüngster hat auf dem Rückweg, so ganz ohne Pause zwischendrin, nur noch geheult….armes Kerlchen!!). Tja, ein Wochenende mit Sport-Freaks (oder wie soll man Menschen, die sich freiwillig auf zwei Brettern eine Schanze runterstürzen, sonst nennen…) ist irgendwie nicht so wirklich gemütlich (ich hatte zu allem Übel auch noch Unter-Koffein….so wenig Kaffee habe ich glaube ich schon seit Jahren nicht mehr getrunken!).

Und jetzt warten wir auf den Sommer und hoffen, daß wir ihn nicht verpaßt haben! Ihnen allen morgen dann mal fröhliches Schneeflockenzählen, es soll ja bis auf 400m Schnee geben, so haben nicht nur wir davon!

Totholzhecke,

17/05/2013

noch nicht ganz fertig.

Aber dennoch schon mal ein paar Photos von beiden Seiten:

ToteHecke1

ToteHecke2

So sieht die Hecke von unserer Gartenseite aus, vom Garten des Nachbarn finde ich sie aber irgendwie schöner:

ToteHecke3

ToteHecke4

Und dann liegt da noch so ein bißchen Material rum, das auf die Weiterverarbeitung wartet:

MaterialfürdieHecke 

Wenn dieses Gestrüpp dann auch noch verarbeitet ist, darf ich mich dann „Frau Q. mit den Scherenhänden“ nennen…und die Schwielen an den zarten grünen Froschfingerchen werden mich auch bis ans Ende meines Daseins schmücken.

*Schnarch*

13/05/2013

Psssst!

Sleepin'

Nur das Blog schläft….wir Nicht-Virtuellen haben ganz schön viel zu tun, jetzt wo das ewige Eis hier auf dem Berg abgetaut ist: der Garten ruft (hier sind wir gerade mit diversen Grundstücksumrandungen beschäftigt: der Herr Gemahl klopft Pfähle in den steinigen (!!) Albboden, um daran dann einen Zaun aus Kastanienstaketen zu befestigen, und ich schnippel Obstbaumschnitt in Form, um daraus eine Totholzhecke aufzuschichten, und das alles nur, weil wir uns in den Kopf gesetzt haben, ein paar Damen aus dem eierlegenden Gewerbe bei uns aufzunehmen…und auch um die Horden von durch unseren Garten marodierenden Kinder umzulenken…) und auch die Baustelle auf unserem Dachboden ruft ganz laut nach uns, denn nun sind die Außen- und somit auch Innentemperaturen so, daß man dort gut arbeiten kann, ohne Gefahr zu laufen des Kältetodes zu sterben. Und Brennholz müßten wir dringend machen…und dann waren da noch drei so Bübchen, ein bißchen Haushalt und zwei Jobs…wie gut, daß bald Pfingstferien sind und wir Urlaub machen können…. und bis dahin schaffe ich es vielleicht noch ein paar hübsche Photos von unseren Gartenarbeiten machen zu können (ich weiß gar nicht, ob ich noch Photos machen kann, meine  rechte Hand hat sich so an die Gartenschere, mit der ich die Äste für die Hecke schneide, angepaßt…. 😉 ).

Und jetzt mal aufgewacht, liebes Blog!

Awake!